Schrumpfende Fische: Starnberger See ist zu sauber!

Nicht nur der Sonnenuntergang am Starnberger See ist legendär,
sondern auch seine Klarheit. Metertief kann man die Fische im Wasser
beobachten, weil der See außergewöhnlich sauber ist. Durch spezielle
Kanalsysteme werden alle Verunreinigungen gefiltert und kann damit
Spaziergängern, Seglern und Tauchern eine große Freude machen. Nur
leider nicht den Fischern vom Starnberger See, denn die haben das
Nachsehen: Der See ist mittlerweile so sauber, dass die Fische nicht
genug zu fressen haben und dadurch immer kleiner werden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.