Günther Kaufmann am Starnberger See mit Alkohol am Steuer erwischt

Der Schauspieler hat wieder Ärger mit der Polizei. Erst fuhr Günther Kaufmann mit dem Auto in Schlangenlinien zum Supermarkt. Später sorgte eine lautstarke Auseinandersetzung mit seiner Lebensgefährtin für Aufsehen.

Laut Pressebericht der Polizeiinspektion Wolfratshausen meldete ein Verkehrsteilnehmer den dortigen Beamten, dass ihm ein in Schlangenlinien fahrender Pkw auf der Strecke von St. Heinrich nach Seeshaupt am Starnberger See aufgefallen sei. Der offensichtlich betrunkene Fahrer sei in Seeshaupt ausgestiegen, habe dort eingekauft und wieder in Richtung St. Heinrich mit dem Pkw unterwegs. Der Fahrer sei ihm aus den Medien namentlich bekannt.

Der 58-jährige Fahrer wurde, so der amtliche Pressebericht weiter, von der Polizei in seiner Wohnung in St. Heinrich aufgesucht. Er gab zu, mit dem Pkw gefahren zu sein. „Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss“, sagte ein Polizeisprecher. Einen Atemalkoholtest verweigerte er. Kaufmann, der zuletzt wegen seiner Verurteilung wegen Mordes und dem anschließenden Freispruch für Schlagzeilen gesorgt hatte, wurde zur Blutentnahme ins nächste Krankenhaus gebracht. Wie viel der Schauspieler getrunken hatte, steht noch nicht fest. Sein Führerschein sei sichergestellt worden. Am selben Abend musste sich die Polizei dann noch einmal mit Kaufmann befassen. Nachbarn alarmierten die Beamten, weil sich der 58-Jährige lautstark mit seiner 33-jährigen Lebensgefährtin stritt. Wie die Polizei sagte, zog sich die Frau dabei „an den Scherben eines zerbrochenen Bierkrugs Schnittverletzungen an der Hand zu“. Was genau sich abgespielt habe, sei noch unklar. „Die Ermittlungen dauern an“, sagte ein Polizeisprecher.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.